© 2020  Konzeption und Gestaltung ifaut engineering


TM

ifaut engineering


ifaut engineering Wir über uns Leistungen Produkte Jobs AGB Impressum

Ingenieurbüro für Elektro- und Automatisierungstechnik


Prozess-, Anlagen- und Gebäudeautomatisierung

Wir über uns























































zum Seitenanfang

Wer und was verkörpert ifaut engineering?


Das Unternehmen ifaut engineering wurde am 29.Mai 1992 als Ingenieurbüro für Automatisierungstechnik gegründet was auch den Namen der Firma ergab.. Aufgrund vormaliger Berufstätigkeit in der industriellen Meß- Steuerungs- und Regelungstechnik sowie im Service von CNC-gesteuerten Werkzeugmaschinen und Industrierobotern sollte diese Thematik ursprünglich weiter verfolgt werden.


Jedoch war zu diesem Zeitpunkt die sich in in Auflösung befindliche sächsische Industrie als Auftraggeber faktisch ein Totalausfall und so konnten diese Pläne nicht umgesetzt werden; es musste ene Anpassung an die damalige Realität erfolgen- Somit rückten Bauleustungen in den Fokus der betrieblichen Tätigkeit. Das Leistungsangebot musste erweitert werden indem neben der SPS-Programmierung (damals noch Simatic S5) auch Planungsleistungen erbracht wurden. In diesem Zusammenhang erfolgten auch erste Projekte der Gebäudeautomation unter Verwendung verschiedener DDC-Fabrikate wie z.B. UniGyr PRU, Kieback und Peter sowie einige Jahre lang auch Satchwell BAS entspr. Siklimat Expert.  Besonders für dieses Fabrikat wurden viele Planungsleistungen sowie auch Programmierungen und Inbetriebnahmen sowohl im Bereich kommunaler Gebäude als auch für neu errichtete Industrieanlagen erbracht..


Da auch weiterhin Projekte mit SPS-Steuerungen wie z.B. Anlagen der Abwassertechnik realisiert werden sollten erfolgte etwa im Jahre 2000 die Entscheidung die Vielzahl dieser recht unterschiedlichen Systeme durch ein einziges System zu ersetzen. Die Wahl fiel auf die damals noch neue Simatik S7. Die Möglichkeiten dieser Steuerung sollten die Verwendung sowohl in der Steuerungstechnik als auch in der Regelungstechnik gestatten. Im Ergebnis dieser Vereinfachung und dem Wunsch zur Effizienzsteigerung wurde der Weg beschritten welcher heute zur Bausteinlibrary PLCmoduls führte. Es wurden faktisch einige gute Ideen der vormaligen Systeme übernommen und neu umgesetzt. Auch gestattete nun die Standardisierung im Programmaufbau die praktisch gleiche Programmierung z.B. einer Anlage der Fördertechnik wie etwa der Anlage einer Gebäudeautomation. Die Vorteile bei Programmierung, Testing, Inbetriebnahme und Dokumentation waren überzeugend. Zwischenzeitlich ist auch das TIA-Portal in der Version V16 verfügbar und die Libraty kann genutzt werden.